Gerd Kuswa - In der Gartenstr. 12, 34513 Waldeck
Tel: (05623) 97 37 37, Fax: (05623) 97 37 36
 E-Mail: info@kuswa.de
Modellbahnbau - Feinätztechnik
 
Spur N (1:160) Spur TT (1:120) Spur HO (1:87) Spezielle Bauteile Neues Termine KUSWA Hauptseite Nachricht senden
 
KUSWA Modellbau, In der Gartenstraße 12, 34513 Waldeck,
Tel. (05623)973737; E-Mail: info@kuswa.de; 
Inhaber: Gerd Kuswa; GewA: Waldeck Nr. 864
Alle Preisangaben auf meinen Internetseiten und Preislisten verstehen sich incl. 19% Mehrwertsteuer.

Bestellung, Versand und Zahlungsbedingungen


Sie können Ihre Bestellung gerne formlos per E-mail oder Telefax an mich senden.
Zur Vermeidung von Mißverständnissen und Verwechslungen geben Sie bitte immer die entsprechenden Artikelnummern an. 
Bitte teilen Sie mir auch die gewünschte Zahlungsweise (Vorkasse oder Bankeinzug) mit und vergessen Sie nicht, Ihre Adresse anzugeben.

Die Zahlung erfolgt per Vorausrechnung, Bankeinzug, Nachnahme oder Verrechnungsscheck. Die Kosten für Porto und Verpackung betragen zur Zeit ca. 3,- Euro (nur Beschriftungen: 2,- Euro) inkl. Verpackung und Spesen. Bei Nachnahme kommen noch 3,- Euro Gebühren dazu.

KUSWA Modellbau

Seit etwa 11 Jahren fertige ich Bauteile und Bausätze in Messingätztechnik vor allem nach Vorbildern der DRG und DR.
Dabei wird bewußt auf eine limitierte Fertigung von Handarbeitsmodellen verzichtet. Alle Bausätze können auch teilmontiert (ohne Lackierung und Dekoration) sowie als Fertigmodelle geliefert werden.
Die Bauteile für Lokomotiven und Wagen ermöglichen die Verfeinerung von älteren Industriemodellen, welche auf Börsen oft günstig angeboten werden, sowie die Umrüstung von DB-Loks mit DR-typischen Ausstattungsdetails oder den Rückbau in die Ursprungsvarianten der DRG.
Die Bauteile werden im allgemeinen aus Messingblech geätzt, besonders empfindliche Teile (Dachfenster und Gitter!) bestehen aus dünnem Neusilber-Blech. Die Trittflächen sind mit einem feinen Riffelmuster versehen. Zu allen Bauteilen wird eine kurze Montageanleitung / -skizze mitgeliefert.
Die meisten Teile müssen nur an den angeätzten Knickstellen gebogen und verklebt werden, so dass eine gute Passgenauigkeit gegeben ist.

Bei den Fahrzeugbausätzen wurde besonderer Wert auf die exakte und maßstäbliche Nachbildung aller Details gelegt, soweit dies ohne Beeinträchtigung der Funktionstüchtigkeit möglich ist. Der Betriebseinsatz der fertigen Modelle erfordert natürlich eine höhere Sorgfalt bei der Handhabung, um die feinen Griffe, Geländer und Tritte nicht zu verbiegen.
Die Vorlagen (Layouts) für die Ätzbleche werden mit modernster Computertechnik erstellt und in einem elektronischen Belichtungsgerät auf die Vorlagenfilme übertragen, wodurch auch feinste Teile reproduzierbar bleiben.
Eine durchdachte Konstruktion der Ätzteile ermöglicht die Montage der Bausätze ohne Verwendung spezieller Werkzeuge oder technischer Hilfsmittel wie Bohrlehren oder Biegevorrichtungen; vielmehr sind Pinzette, Lupe, eine ruhige Hand und auch ein bisschen Geduld gefragt, um die feinen Details im Maßstab 1:160 oder 1:120 zu montieren.

Bei  Fragen zu Bauteilen oder Sonderanfertigungen stehe ich Ihnen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Viel Spaß beim Basteln wünscht Ihnen Gerd Kuswa.

 Anfang